Dialekt unter Druck – wir halten dagegen.

In jeder Sprache ist die Dialektform die besondere regionale Ausdrucksweise – ein kulturelles Erbe, ein Anker der Identität.

Dialekt ist Integration

Gallery
Dialekt ist Identität

Gallery
Dialekt ist Kultur

Gallery

Über uns.


Die Basler Interessengemeinschaft Dialekt ist ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff des  Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Basel. Der Verein setzt sich für den Erhalt und die Förderung des Dialekts ein, insbesondere der Basler Mundart. Die Basler IG Dialekt formierte sich aus einer Initiative im Jahr 2009, welche die Überbewertung des Hochdeutschen im Kindergarten verhindern wollte. Mit einer hauchdünnen Mehrheit wurde damals der Gegenvorschlag angenommen, der einen Kompromiss vorsieht: Hochdeutsch und Dialekt sollen etwa gleich stark gewichtet werden.
Die Mitglieder des Vereins engagieren sich aus Überzeugung für die Förderung der Umgangssprache. Dialekt ist Kultur - Dialekt ist Identität - Dialekt ist Integration. Gerade diese Funktionen sehen die Mitglieder in Gefahr und setzen sich deshalb für das Anliegen ein unter dem Motto: «Dialekt unter Druck - wir halten dagegen»
Beispiele: Zur neuesten konkreten Unterstützung der Dialekt-Pflege hat der Verein ein Medium entwickeln lassen als Mittel zur Förderung der Freude und Nutzung der Mundart. Dazu hat sie, mit grosszügiger finanzieller Unterstützung E.E. Zunft zu Rebleuten, Michael Luisier mit der Ausarbeitung eines Projektes beauftragt. Das Spiel Sproochschatz richtet sich an Kinder im Kindergartenalter und dient dazu, den Dialekt und die Dialekt-, respektive Sprachkompetenz der Kinder zu fördern. Weitere organisierte Anlässe waren unter anderen Podiumsdiskussionen, ein Auftritt von Black Tiger & Slam Poetry Events.
Image

Warum ist Dialekt wichtig?

In der Schweiz – und insbesondere in der deutschsprachigen Schweiz – ist das Bewusstsein vom Wert der Dialekte noch sehr lebendig. Umgangssprachlich ist der Gebrauch des Dialektes unbestritten. Dialekte verstehen oder Dialekt sprechen ist ein Zeichen von Einfühlungsvermögen, von Nähe und Zugehörigkeit.
Immer wieder kommt die Dialektsprache unter Druck. Sie wird gegenüber den Hochsprachen als minderwertig diffamiert. In gewissen Regionen Europas gilt es als ungebildet, Dialekt zu sprechen.
Im globalisierten Zeitalter wird mit Konkurrenzverlust argumentiert: Kinder sollen „Standardsprache“ lernen und möglichst bald auch Weltsprachen – und den Dialekt vergessen.
Das aber ist alles andere als einfach zu bewerkstelligen. Es geht gar nicht ohne Verbote.


Dafür steht die IG Dialekt:
  1. Der Einsatz für den Erhalt des Dialektes hat nichts mit Heimattümelei zu tun, umso mehr mit dem Erhalt der kulturellen Eigenständigkeit.
  2. Der Einsatz zur Erhaltung des Dialektes ist kein (partei-)politisches, sondern ein kulturelles Anliegen.
  3. Folgerichtig ist die IG Dialekt eine überparteiliche Organisation

Anlässe des Vereins.

Black Tiger.

Black Tiger hat uns gezeigt, wie Mundart auch in die heutige Zeit hinein getragen und gepflegt werden kann. Und vielen von uns hat er auch die Türe geöffnet zu einem Kunst-Genre, mit dem die nicht mehr ganz Jungen vielleicht (noch) nicht so viel anfangen konnten.


History

Slam Poetry.

Der Basler Interessengemeinschaft Dialekt ist die sorgsame Pflege und der Erhalt unser Muttersprache ein ganz grosses Herzensanliegen. Unser Dialekt gehört aber nicht ins Museum, sondern in den lebendigen Alltag, Daniela Dill und Micha de Roo sind dafür besonders erfrischende Beispiele.


History

Sproochschatz.

Unser Anliegen ist es, unserer Mundart bereits bei den Kindern besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Zur konkreten Unterstützung der Dialekt-Pflege hat der Verein ein Medium entwickeln lassen als Mittel zur Förderung der Freude und Nutzung der Mundart bei unseren kleinen Kindern in Basel. Dazu hat sie Michael Luisier mit der Ausarbeitung eines entsprechenden Projektes beauftragt.


History

Generalversammlung IG Dialekt.

Im Anschluss an die formelle GV der Basler IG Dialekt wird jährlich eine öffentliche Veranstaltung angeboten, bei der es um Fragen, Freuden, Kritiken und Anregungen zu Dialekt und Dichtung geht.


History

Basler IG Dialekt.

0
Vorstandsmitglieder
0
Mitglieder
0
Revisoren

Jetzt Mitglied werden.

Image Anmeldeformular